Header

Home

09.08.2018 Süddeutsche

Bei den Süddeutschen Meisterschaften der U16-Junioren in der Leichtathletik waren übers Wochenende auch zwei Wormserinnen mit von der Partie: Elena Stohner und Sina Kammerschmitt von der TG Worms maßen sich in Walldorf jeweils im 100-Meter-Lauf, über 80 Meter Hürden und im Weitsprung mit der Konkurrenz. Im Sprint - ihrer Paradedisziplin - kam Kammerschmitt auf den fünften Platz. In 12,51 Sekunden blieb sie dabei allerdings gut drei Zehntel über ihre Bestzeit. Elena Stohner sprintete auf Platz 50 unter den 59 Starterinnen.

 

Bitter: Bei den 80 Meter Hürden wurde Kleinschmitt wegen eines Fehlstarts disqualifiziert, Elena Stohner kam in 12,43 Sekunden - neuer persönlicher Bestzeit - auf Platz 15 von 42 Starterinnen. Auch im Weitsprung blieb Sina Kammerschmitt im Walldorfer Waldstadion deutlich unter ihren Möglichkeiten, sprang mit 4,78 gut einen halben Meter kürzer als zuletzt. Stohner reichte hingegen mit 5,07 Metern an ihre Normalform heran, kam auf Platz 14.

09.08.2018

Die TGW-Athletin Jessica Keller ging beim Pfungstädter Abendsportfest über 800m an den Start.
Wie gewohnt waren hier speziell die Mittelstreckenläufe sehr gut besetzt.

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:22,36 min erreichte die 17-jährige Läuferin bereits jetzt

die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften der nächst höheren Altersklasse (WJU23) für das nächste Jahr.



12.07.2018 Neue persönliche Bestleistung über 1500m

Jessica Keller unter den Top Ten bei den Süddeutschen Leichtathletik Meisterschaften

 

Am letzten Wochenende ging Jessica Keller bei den Süddeutschen Meisterschaften in Erding nahe München über 1500m an den Start. Sie war mit einer Bestzeit von 5:06,91 min angereist. Jessica startete im ersten Lauf der 19 Teilnehmerinnen, der jedoch der langsamere der zwei Zeitläufe war. Sie arbeitete sich immer weiter nach vorne, verfehlte die Erste nur um weniger als 0,2 Sekunden und erreichte in ihrem Lauf den zweiten Platz mit 4:58,89 min. Dies bedeutet neue persönliche Bestleistung und der zehnte Platz in der U18.

 

Es fehlten nur vier Sekunden zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, welche sie jedoch in Pfungstadt nächste Woche knacken will.

 

 

 

12.07.2018 Silvia Bloedorn in Top Form bei Senioren DM in Gladbach

Mit 3 Medaillen, 2xSilber (100m und Weitsprung) und 1X Bronze über 200m lieferte Silvia Bloedorn in der Altersklasse W60 eine sehr gute Leistung bei der Senioren DM in Gladbach ab.

Mit einer Weite von 4,23m, letztmals kam sie 2016 so weit und einer Zeit von 14,66s (schnellste Zeit seit 2015) über 100m holte sie sich Silber.
Die 200m waren mit 31,73s zwar gut, hier ist aber noch Luft nach oben.

Im Hinblick auf die WM im September in Malaga gilt es nun die Form zu halten bzw. noch zu verbessern.
Susanne Decker, W45) errang mit guten 4,48m in einer stark besetzen Konkurrenz den 8. Platz im Weitsprung.

Dieter Kuntz, M80, konnte sich im Vergleich zu den Südwestdeutschen 14 Tage zuvor in Trier steigern und belegte mit 35,02m den vierten Platz im Hammerwurf.
Auch bei ihm steht noch die WM im September in Malaga an.



20.06.2018 6 Starts - 5 Medaillen - 2x Gold

Die zweistündige Anreise nach Hamm (Sieg) hat sich voll und ganz gelohnt für die beiden Athletinnen der TG Worms.

Elena Stohner und Sina Kammerschmitt (beide U16) waren Dauergast auf dem Podest der Rheinland-Pfalz Meisterschaften am vergangenen Samstag.

Der Wettkampftag begann mit einem aufregenden 80m Hürdenlauf und bescherte sogleich die ersten beiden Medaillen.
Kammerschmitt lief mit 12.28sek nur knapp langsamer als Bestzeit und sicherte sich Gold, ihre Trainingskameradin Stohner blieb im selben Lauf an der 6. Hürde hängen, lief das Rennen dennoch zu Ende (13.63sek) und landete auf dem Bronzerang.

In den anschließenden 100m Vorläufen sprintete Stohner in 13.40sek zu neuem Hausrekord und qualifizierte sich für den Endlauf.
Auch Kammerschmitt sicherte sich mit 12.67sek den Vorlaufsieg und damit automatisch auch den Finaleinzug, wo beide trotz Gegenwind nochmal ihre Vorlaufzeiten bestätigen konnten. Platz 1 in 12.69sek für Kammerschmitt, Stohner in 13.53sek auf Rang 5.

Der abschließende Weitsprung gestaltete sich aufgrund des drehenden Windes schwierig, dennoch bescherten sich beide einen tollen Tagesabschluss mit Bronze für Stohner (5,12m) und Silber für Kammerschmitt (5,28m).

Großartige Ausbeute für die Trainingskollegen und Freundinnen!